Zwölf Jahre Peter Rohland Stiftung

Die Peter Rohland Stiftung im zwölften Jahr ihres Bestehens

Schwerpunkt der Tätigkeit der Stiftung war wieder eine waldeckbezogene Kulturarbeit mit, wie aus der nachstehenden Kurzfassung des jährlichen Jahresberichts der Stiftung an den ABW-Verwaltungsrats ersichtlich, der Förderung der klassischen Musikveranstaltungen der Waldeck sowie einer Vielzahl von waldeck-affinen musikalischen Einzelprojekten. Ziel der Arbeit der Stiftung ist es, solche Projekte mit zu ermöglichen und dadurch zu einer Vielfalt des kulturellen Lebens auf der Waldeck beizutragen.

Daneben bleibt es uns ein Anliegen, die Erinnerung an Peter Rohland wachzuhalten. In diesem Zusammenhang unterstützen wir die Vortragstätigkeit von Hanno Botsch, einem künstlerischen Weggefährten von Peter Rohland.

Hocherfreut sind wir über die Pläne des Jüdischen Museums in Göppingen-Jebenhausen, im Zuge der Neukonzeption des Museums Peter Rohland einen Platz einzuräumen. Dabei sollen die Verdienste von Peter Rohland als Wiederentdecker und Interpret des jiddischen Liedes und damit als Mittler zwischen deutschen und jüdischen Mitbürgern im damals insoweit immer noch sprachlosen Nachkriegsdeutschland gewürdigt werden. Wir unterstützen diese Pläne mit Rat und Tat, u.a. auch mit Exponaten aus unserem PR-Ausstellungsfundus. Die Neueröffnung der Ausstellung ist noch in diesem Jahr vorgesehen.

Aus einem Antiquariat in Tübingen ist uns gerade eine germanistische Zulassungsarbeit von Bernhard Lassahn, dem späteren Schriftsteller und Kinderbuchautor, von August 1978 zugeflogen mit dem vielversprechenden Titel „Volksliedhafte Texte in der nachbündischen Phase der Jugendbewegung am Beispiel Peter Rohland“. Nach eingehenderer Lektüre werden wir uns mit dem Autor in Verbindung setzen, um herauszufinden, ob und wie wir das Werk in unsere Arbeit einbinden können.

Eine Stiftung lebt von Spenden und Zustiftungen. Zahlungen auf unser Spendenkonto bei der KSK Rhein-Hunsrück IBAN DE48 5605 1790 0012 1777 70 sind dringend erwünscht.

Bericht

des Stiftungsrats an den Verwaltungsrat der ABW über die Tätigkeit des Stiftungsrats im Haushaltsjahr 2017 und im laufenden Haushaltsjahr 2018 und geplante Vorhaben vom 15. Februar 2018 (Kurzfassung, voller Wortlaut im Mitgliederbereich der ABW-Homepage nachzulesen)

1. Zusammensetzung des Stiftungsrats:

  • Zwei ständige Mitglieder:
    Joachim Michael (mike) Stifter (Vorsitzender)
    Sandra Kupfer als Vorsitzende der ABW
    (Klaus P. Möller (molo) zweiter Stifter (ehem. Vorsitzender) am 30.01.2015 verstorben)

  • Fünf kooptierte Mitglieder (bestellt am 19. Mai 2018):
    Josef Haverkamp (Stellvertretender Vorsitzender)
    H.-J. Kuhlmann (ali)
    Gisela Möller-Pantleon
    Dorothee Freund (Dido)
    Andreas Michael 

  • Hospitierend:
    Kerstin und Achim Schiel (seit 7. März 2014)
    Mathias Riediger (seit 25. Mai 2015)
    Lena van Beek (seit 25. Mai 2015)
    Theo Hofmann (seit 25. Mai 2015)
    David Miron (seit 6. September 2015)

2. Tätigkeit im Jahr 2017:

a) Sitzungen des Stiftungsrats:

  • Gemeinsame Sitzung des Stiftungsrats (in der erweiterten Zusammensetzung) und des Verwaltungsrats der ABW am 12. März 2017
  • Gemeinsame Sitzung des Stiftungsrats (in der erweiterten Zusammensetzung) und des Verwaltungsrats der ABW am 10. September 2017
  • Ansonsten Abstimmungen im einverständlichen schriftlichen Verfahren

b) Projektbezogene Tätigkeit:

  1. WaldeckKulturStipendium 2017 Tobias Thieme
  2. Gero Kuntermann: Mitschnitte Singewettstreite 2011, 2015, 2016
  3. Robert Geisler: Mitschnitt PR-Singewettstreit 2017
  4. Mathias Riediger: Tonstudioprojekt Waldeck mit der Musikgruppe Schwech und Pefel, Hamburg
  5. Hanno Botsch „Tribute to Pitter“, Auftritt am Vorabend zum PR-Singewettstreit am 8. September 2017
  6. Ömmel: A-cappella-Workshop (17.-19.11.2017)
  7. Hotte: Projekt Hunsbunt-Theater, Einstudierung mit Flüchtlingen und Jugendlichen vom Hunsrück auf der Waldeck
  8. Waldeck-Liederfest 2017, Künstlerunterstützung
  9. Waldeck Freakquenz 2017, Künstlerunterstützung
  10. Achim Schiel: Lieder des Zugvogel – Der schräge Silberspring, CD und Liederbuch
  11. Annett Kuhr: Förderung des CD-Projekts „Sommerlandtraum“
  12. Roland Eckert, Förderung des Liederbuchprojekts „… heute singst du das Lied der von den Straßen“

3. Tätigkeit/Vorhaben im laufenden Jahr 2018:

  • Sitzungen des Stiftungsrats:
    Am 11. März 2018 und voraussichtlich am 9. September 2018
  • Neue Projekte:
    1. WaldeckKulturStipendium 2018 Eva-Maria Graeter
    2. Waldeck-Liederfest 2018, Künstlerunterstützung
    3. Waldeck Freakquenz 2018 , Künstlerunterstützung
    4. Wilde Rose e.V., Deutsch-Griechisches Theaterprojekt 2018 „Rendez-vous à Mon Repos“, Unterstützung von zwei Musikpädagogen
    5. Gero Kuntermann: Bearbeitung Mitschnitte 2018
    6. Ömmel: Workshop Bühnen-Coaching 23.-25.02.2018, abgeschlossen
    7. Margarete Löwensprung: Bellman-Liederbuch mit deutscher Übersetzung der Texte von Peter Paul Wrede
    8. Schlagsaite: CD-Projekt „Vom Mond“, abgeschlossen
    9. Eckard Holler: Tusk-Biographie, abgeschlossen
    10. JOANA: CD-Projekt „1848er Programm“ mit Pitter-Liedern

mike (Joachim Michael)

Erscheint gleichzeitig in KÖPFCHEN Mitteilungsblatt der Arbeitsgemeinschaft Burg Waldeck e.V. 1/2018